Welttag des Buches

Jedes Jahr wird mit dem „ Unesco Welttag des Buches“ ein großes Lesefest gefeiert, ein weltweiter Feiertag für Bücher, das Lesen und die Rechte der Autoren. Die UN- Organisation für Kultur und Bildung hat sich dabei von dem katalanischen Brauch inspirieren lassen, zum Namenstag des Heiligen Sankt Georg Blumen und Bücher zu verschenken. Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert, unter dem Motto „Ich schenk dir ein Buch“ wird ein Kinderbuch speziell für diesen Anlass geschrieben und gedruckt!

 

So auch in diesem Jahr- allerdings mit einem Unterschied: Das Datum des Ereignisses wurde wegen der Corona- Pandemie vom April in den September verlegt! Wir als Freundeskreis haben uns bereits zum dritten Mal an dieser Aktion beteiligt, da wir uns die Leseförderung sehr am Herzen liegt! Die „Welttagsbücher“ bezogen wir auch diesmal über die Buchhandlung Stritter in Heilbronn. Leider mussten wir in diesem Jahr coronabedingt darauf verzichten, in die Klassen zu gehen und den Kindern aus ihrem neuen Buch vorzulesen. Deshalb übernahmen Herr Klooz und die Klassenlehrerinnen diesmal das Verteilen an alle  217 Kinder der Grundschule- als kostenlose Lese- Überraschung des Freundeskreises!

 

Dieses Jahr hatte das „Welttags-Buch“ den Titel „ Abenteuer in der Megaworld“, geschrieben von Sven Gerhardt und einem Comic von Timo Grubing.

In diesem spannenden Abenteuer können Flora, Vicky, Magnus und Mithat es kaum glauben: Sie haben alle vier bei einem Preisausschreiben gewonnen und dürfen exklusiv vor der offiziellen Eröffnung den neuen Freizeitpark „Megaworld“ besuchen. Wann hat man schon einmal die Gelkegenheit, ohne Schlange stehen zu müssen, Achterbahn zu fahren oder einen Free- Fall- Tower zu testen? Leider verläuft dercersehnte Ausflug nicht so wie erhofft, weil dabei einiges schief geht und manche Attraktionen nicht richtig funktionieren. Das macht es dem Kamarateam, das die Kinder begleitet, natürlich auch nicht leicht, den geplanten Film für den Freizeitpark zu drehen. Trotz der Pannen lassen sich Flora, Vicky, Magnus und Mithat nicht entmutigen und begeben sich auf die Wildwasserbahn Aqua- Labyrinth. Während der Fahrt bleibt das Boot allerdings stecken und alle Lichter gehen aus. Werden sie es gemeinsam schaffen, einen Weg nach draußen zu finden?

 

Für die Erstklässler liegen die Bücher noch bereit und werden von den Klassenlehrerinnen zu einem späteren Zeitpunkt verteilt.