Klasse 3b auf der BUGA …..

Fast täglich besuchen derzeit Klassen der Fleiner St.-Veit–Schule  die Bundesgartenschau in Heilbronn. Es gibt besonders für Grundschüler sehr interessante Workshops und wenn man Glück hat, darf man mit der Lehrerin noch eine Schifffahrt auf dem Neckar machen. So gab es für die Drittklässler allerhand zu entdecken. Es wurde besprochen, wie eine Schleuse funktioniert und was eine Werft ist. Die Kinder konnten sehen, wie ein alter Krahn im Einsatz ist und ein Fahrzeug belädt. Im Schilf entdeckten wir einen Fischreiher und leider auch sehr viele achtlos weggeworfenen Plastikflaschen im Wasser. Der Höhepunkt aber war der Besuch bei Astrid Schulte. Bei ihr durften wir unsere „Schnitzdiplom“ ablegen. Jedes Kind durfte mit einem speziellen  Schnitzmesser aus einem kleinen Ast einen Mikadostab und ein Holzmesser schnitzen. Wir lernten auch Herrn Mehrer kennen, der richtig nett ist und uns ganz viel geholfen hat. Wir brauchten nur EIN kleines Pflaster und konnten am Ende unsere schönen Kunstwerke bewundern. So macht Schule Spaß!

….und der Experimenta

Schon wieder raus aus dem Klassenzimmer. Das Ziel war der Experimentierkurs in der Experimenta „Backen mit allen Sinnen“! Frau Ludwig und ihre Kollegen empfingen uns sehr freundlich. Sie erklärten uns, wie alles funktioniert und informierte uns zum Thema „Aromen“. Jede Gruppe bekam eine Anleitung zum Backen eines kleinen Hefezopfs. Das Besondere aber war, dass jede Gruppe eine Geheimzutat für ihren Teig erhielt, die man hinterher herausfinden musste. Es gab Kardamom, Vanilleschote und Zimt. Viele Kinder lernten heute das Flechten. In einem Sensoriktest –wie die richtigen Wissenschaftler- untersuchten wir mit unseren Sinnen Makronen, während es schon köstlich nach Hefezopf duftete. Sergej beurteilte schließlich unser Gebackenes als „der beste Hefezopf auf der Welt“. Nachdem jedes Kind ein volles Bäuchlein hatte und schließlich noch eine Original – Experimenta – Schürze geschenkt bekam, fuhren wir glücklich mit dem Bus zur Schule zurück!