Edeka-Projekt

Am 12. Februar 2019 kamen Günther und Nitsa von der EDEKA-Stiftung aus Köln zu uns nach Flein. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde bekamen wir ein Frühstück aus Karotten, Tomaten, Trauben, Gurken, Paprika, Käsewürfel und Vollkornbrot mit Frischkäse. Das alles konnte man auf einen Spieß stecken und schließlich essen. Nach der ersten großen Pause sprachen wir über Fischfang, Umwelt und wie man erkennt, ob die Fische, die man kauft, auch eine gute Qualität haben. Als wir damit fertig waren, gingen wir auf den roten Hof und spielten ein Laufspiel. Gegen 11.30 Uhr liefen wir in die Küche um zu kochen. Wir schnippelten Gemüse und Obst, manche Kinder machten einen Quark und andere Tomatensoße. Wer mal nichts zu tun hatte, konnte in den Nebenraum gehen und den Sinnesparcours ausprobieren, den Günther für uns vorbereitet hatte. Endlich war das Essen fertig, es gab Nudeln mit einer Gemüsetomatensoße. War das lecker! Dann kam das Beste: der Nachtisch! Ein leckerer Obstsalat mit Quark, Schokostreuseln und Keksen, nichts besser als das. Der schöne Vormittag ging ganz schnell vorbei und wir verabschiedeten uns voneinander. Ein großes Dankeschön auch an Familie Sommer, die uns durch ihre finanzielle Unterstützung diesen Tag ermöglicht haben.

Milo, Klasse 4b

 

Am Montag, den 11. Februar 2019 führte die Edeka-Stiftung einen Projekttag in der Klasse 4a durch. Es begann um 7.40 Uhr an der Fleiner Schule. Die Vertreter der Stiftung und Herr Sommer warteten bereits im Klassenzimmer auf die Schüler. Nach einer Vorstellungsrunde wurden alle Themen vorgestellt, die an diesem Tag besprochen bzw. durchgeführt werden sollten.

Das 1. Thema beschäftigte sich mit der Ernährung. Jeder Schüler durfte sich einen leckeren Spieß machen, auf dem Vollkornbrot mit Frischkäse, Paprika, Gurke, Karotte, Trauben und Käsewürfel aufgesteckt werden konnten. Auch für Getränke war gesorgt.

Anschließend haben die Schüler die Ernährungspyramide besprochen. In Kleingruppen wurden dann auf Plakaten Menüs zum Frühstück, Mittag- bzw Abendessen zusammengestellt und der Klasse präsentiert.

Danach ging es mit dem Thema „Verantwortung für die Umwelt“ weitern. Hier ging es hauptsächlich um den Fischfang. Die Klasse erfuhr mit Hilfe von Bildern, wie der Fischfang dazu beträgt, dass immer mehr Fischarten vom Aussterben bedroht sind, dass der „Beifang“ inzwischen so umfangreichreich ist und viele Fische sinnlos sterben.

Für das 3. Thema „Bewegung“ ging die Klasse auf den Pausenhof. Nach verschiedenen Spielen, die allen sehr viel Spaß gemacht haben, ging es mit sauber gewaschenen Händen in die Küche.

Jeder Schüler erhielt eine Schürze und eine Kochmütze. In Kleingruppen durften nun alle beim Schneiden von Karotten, Paprika und Zuchini helfen. Im Nebenraum war außerdem ein Tast- und Geruchsparcour aufgebaut, an dem man die unterschiedlichen Sinne testen konnte.

Pünktlich um 12.00 Uhr war das Essen fertig. Es gab Vollkornnudeln mit Gemüsesoße und Parmesankäse. Zum Nachtisch konnte man zwischen Jogurt und Obst bzw. Quark wählen.

Zum Glück wurde die Klasse und das Edeka-Team von vier fleißigen Mamas der Klasse unterstützt, die den Abwasch übernahmen. Auch ihnen ein herzliches Dankeschön!

Vielen Dank an die Familie Sommer aus Talheim, die durch ihre finanzielle Unterstützung dieses Projekt überhaupt erst ermöglicht haben.

Jona, Klasse 4a