Viel „action“ auf der Waldheide!

Die Klassen 3a, b und 4a, b verbrachten den 12. Juli 2018 auf der Waldheide. Dort war bei der Umwelt- und Verkehrsolympiade Einiges geboten. Jedes Jahr veranstalten dort Ehrenamtliche, Vereine oder Schulklassen zahlreiche Aktivitäten. Ponyreiten, Imkerei, Klettergerüste mit professionellem Anseilen, Radfahrparcours, Tauziehen, Styroporflieger basteln, Holzsägen, Steinzeitleben, Greifvögel, Geschicklichkeitsspiele, Schafe, Hühner, Ballspiele, Tanzen und Vieles mehr standen auf dem Programm. Die Klasse 4b entschied sich zunächst  für Baumklettern. Anschließend durften wir beim Waldgolf mit Material des Waldes unsere eigene Minigolfbahn bauen, die wir mit Tennisball und Ästen (Golfschlägern) bespielen konnten. Alle freuten sich auf das Kettcarfahren bei der Polizei. Am Stand der Rettungshundestaffel lernten wir Wissenswertes über die Arbeit mit den feinen Spürnasen. Eine kleine Erfrischung erhielten wir beim Zielspritzen der Heilbronner Feuerwehr. Beim Geocaching sollten wir einen Schatz suchen. Am meisten Spaß hatte die 4b jedoch beim Waldminigolf. Da wollten alle unbedingt nochmal hin. Als wir viel zu früh -fröhlich und ausgelassen- bereits im Bus auf der Heimfahrt saßen, bemerkten wir mit Schrecken, dass wir die Klasse 3a „auf dem Berg“ vergessen hatten. Kurz entschlossen drehte der Busfahrer um. Wir fuhren zurück und nahmen die verblüffte 3a mit an Bord.

gemeinsamer Bericht Kl. 4b, B. Mehrer